Nach Wochen des absoluten Stillstands kommt auch beim FC Alburg wieder langsam Leben in die Bude - wenn auch lange noch nicht wie gewohnt und unter den gegenbenen strengen Auflagen. Aber immerhin kann man stolz darauf sein, dass ein umfassendes Hygienekonzept entwickelt wurde, um den Trainingsbetrieb wieder anlaufen lassen zu können. Das Training für Herren/Damen und Jugendmannschaften A bis D-Jugend startet ab 08.06.2020. Die jüngeren Kinder aus E,- F,- G-Jugend und Minis dürfen dann ab 29.06.2020 wieder aufs Spielfeld an der Fröbelstraße.
Ein großer Dank gilt dabei der Jugendleitung und dem gesamten Trainerteam des FC Alburg, die zusammen mit der Vorstandschaft, jede Menge Energie und Zeit in die rechtskonforme Umsetzung gesteckt haben. Der FC Alburg kann damit seinen Spielern wieder das bieten, für was der Verein auch da ist - nämlich Fußball spielen.
Für den Verein ist es aber extrem wichtig, die notwendigen Vorschriften für einen Trainingsbetrieb in Coronazeiten zu beachten und das verlangt nun mal von den Spielern und Eltern einen Mehraufwand zur Dokumentation. Das Formular zur Selbstauskunft ist das wichtigste Dokument, welches Sie hier  Selbstauskunft Corona  oder in der Rubrik Schnellzugriff downloaden können. Nachfolgend finden Sie auch unsere Hygiene- und Verhaltensregeln. 
Der FC Alburg ist sich seiner Verantwortung bewusst, sowohl als Anbieter einer wichtigen Freizeitbeschäftigung, aber auch im sicheren und vernünftigen Umgang mit COVID-19. Bitte sind Sie genau so verantwortungsbewusst.
Wir wünschen allen sowohl viel Spaß beim Re-Start aber auch weiterhin viel Vernunft.



Liebe Alburger,
Alexandra Huber und ich eröffnen
nächsten Sonntag, den 20. Oktober,
zum ersten Mal unser Sonntagscafé im Vereinsheim des FC Alburg.
Wir würden uns sehr freuen, Alt und Jung bei Kaffee und Kuchen begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße
Alexandra und Marianne
 

Das gute Wetter am 1. Mai lockte auch im Straubinger Stadtteil Alburg viele Besucher zum traditionellen Maibaumaufstellen. Das erste Fest des Jahres hat sich in den letzten Jahren zum absoluten Besuchermagnet entwickelt. Zum einen wird die Veranstaltung von der AH-Abteilung des FC Alburg perfekt organisiert, zum anderen genießen die Besucher die altbayerische Tradition bei zünftiger Musik und kulinarischen Schmankerln am familienfreundlichen Sportgelände. 
  

Unsere neue Vereinszeitschrift ist seit dem 1. Mai erhältlich. Sie liegt im Vereinsheim und in den umliegenden Geschäften aus.
Ein herzlicher Dank gilt in erster Linie Lienhart Huber als Redaktionschef und Natalie Stroinski für das Layout und das Titelblatt. Und natürich allen, die einen Beitrag dazu geleistet haben.
 

Am Samstag den 02.02.2019 ging es für den FC Alburg ins schöne Skiparadies Saalbach Hinterglemm.
Auf Initiative der Damenabteilung machte sich ein komplett voll besetzter Bus morgens um fünf auf nach Österreich.
Nach einem gelungenen Skitag mit Kaiserwetter kam das Apré-Ski im Goaßstall Hinterglemm und auf da Heimfahrt natürlich auch nicht zu kurz.
Danke an unsere Dorfmetzgerei Retzer und unseren Stadtbäcker Wurm für die Würstl und Brezen zur Brotzeit.
Ein großes Lob an die beiden Chef-Organisatorinnen Franzi Beck und Lena Hasenclever für den perfekten Ablauf.

Last but not least, Danke an alle de dabei warn, hat die Damen und den FC A narrisch gfreid. Wir hoffen ihr sads beim nächsten mal a wieder am Start.






















Am letzten Ferientag fand im Bayernpark die Siegerehrung aller Meister der niederbayrischen Jugendfussballvereine  der Saison 2017/18 statt. Dabei konnte der FC Alburg Zwei Gruppenmeister mit der E1 in der Gruppe Playoff3 und E2 in der Gruppe Playoff2, stellen. Die Jungs freuten sich sehr geehrt zu werden und im Anschluss den Freizeitpark mit den vielen Fahrgeschäften nutzen zu dürfen.

E1-Meistermannschaft mit BFV-Funktionär bei der Urkundenübergabe
 

!!! Ab sofort finden Sie den jeweils aktuellen Veranstaltungskalender der Alburger Ortsvereine unter "Schnellzugriff" (rechts unten) !!!


Der SPORTJUGENDPREIS der Stadt Straubing 2016  geht an den FC Alburg 1956 e.V.!



Wir danken dem Sportausschuss und der Stadt mit OB Markus Pannermayr und Bürgermeisterin Maria Stelzl an der Spitze für diese hohe Auszeichnung und den damit verbundenen Scheck in Höhe von 1.000 Euro für unsere vorbildhafte Jugendarbeit.